Malen befreit....

© Helen Sahm

Mal Raum inspiriert von…

Grundlage des Mal Raums sind verschiedene Wissenschaftler des Ausdrucksmalens, der Kunsttherapie und der Ausdrucksemiologie. Zwei bekannte Vertreter sind Arno Stern und Bettina Egger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arno Stern

 

1924 in Kassel geboren, emigrierte er mit seinen Eltern 1933 nach Frankreich. Bei seiner Arbeit mit Kriegswaisen stieß er auf die Wichtig-keit des Malens und den dafür passenden Bedingungen für Kinder und Erwachsene. Er entdeckte die Formulation und begann verschiedene Forschungsarbeiten. Seit den 50ern in denen er die Académie du Jeudi, den ersten Malort (Closlieu), der noch heute in Paris besteht, erschuf, ist er mit seinem Konzept international bekannt.

 

 

Bettina Egger

 

1943 in der Schweiz geboren, reformierte das sog. Begleitete Malen und gründete das Lösungsorientierte Malen. Neben einer Grafiker-Ausbildung studierte sie Psychologie und absolvierte zahlreiche Ausbildungen z.B. im Bereich Gestalttherapie. Seit 1965 leitet sie ein eigenes Malatelier und folgt verschiedenen Lehraufträgen an Universitäten und Schulen.
Das Begleitete Malen beruht auf der Grundhaltung, dass die direkte Wirkung des Malens und des gemalten Bildes die Selbstheilungskräfte der Malenden anregt und fördert. Malen öffnet die Augen für neues Sehen, verringert die Angst vor Neuem und macht der eigenen Kreativität Platz.

Zurück zur Übersicht

mehr